Antonia Amrei Witt

 Freie Journalistin, Autorin und Künstlerin





Interviews

Filmische Portraits im Auftrag des Deutschen Historischen Museums in Berlin (2021)

Zuletzt wurde im Jahr 2015 deutlich, dass Flucht und Migration in Deutschland eine wichtige Rolle spielen, Menschen verschiedenster Nationalitäten leben hier heute zusammen. Welche Beweggründe waren es, die die Menschen
bewegten, ihre Heimat zu verlassen, um nach Deutschland zu kommen?

Welche Geschichten, Träume und Vorstellungen vom Leben in einem
europäischen Land haben sie? Wo stehen die geflüchteten Menschen heute
und welches ihrer Ziele hat sich bereits erfüllt?

Mehr als 20 filmische Portraits über Stolz und Angst, über Hoffnung und Verzweiflung und die Frage nach Freiheit, Frieden und Menschlichkeit.


Eine Kooperation des -> Poetry Project e.V. und der -> Bundesstiftung Flucht, Vertreibung und Versöhnung,
im Auftrag des Deutschen Historischen Museums, Berlin.                                                


Interview
: Antonia Amrei Witt
Kamera: -> Vitali Kirsch



Interview: Im Gespräch mit Johannes Stüttgen (2020)


Stärker denn je ist derzeit ein äußerer Druck spürbar, der die Menschen in ihrer
Ich-Kraft herausfordert. Die Entwicklung der Menschheit befindet sich gerade an
einem kritischen Punkt - es geht um die Entscheidung zwischen Freiheit und
Unfreiheit, so -> Johannes Stüttgen.

Veröffentlichung: -> Keime für die Zukunft

Foto: Tafelbild von Johannes Stüttgen, Zeitstau, 02.06.2017, Rudolf-Steiner-Schule München-Schwabing




Interview mit Hans-Christian Ströbele, Mehr Offenheit schaffen (2017)

Ausgehend von den Erkenntnissen der Snowden-Enthüllungen stellt sich die Frage, welche Möglichkeiten der Mensch in
Bezug auf Individualität und Privatsphäre angesichts der fortschreitenden Überwachung überhaupt hat. Wie mächtig ist die
Politik in diesem Punkt und was genau kann jeder Einzelne tun?

Veröffentlichung:

-> Podcast Technische Aufklärung

Quelle: YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=xzjnU6wvnzY